Themenbezogene Angebote

  • add Frühe Hilfen

    „Auf den Anfang kommt es an“

    Der Elternkurs „Auf den Anfang kommt es an“, ist ein Kurs für werdende Eltern und Eltern mit Säuglingen. In fünf Einheiten soll Eltern Basiswissen und konkrete Handlungsmöglichkeiten vermittelt werden, damit sie sicherer im Umgang mit ihrem Kind werden. Dabei beziehen wir uns auf die neuen Erkenntnisse der Säuglingsforschung und Bindungstheorie. Anhand von Videobeispielen werden gelingende Eltern-Kind-Interaktionen veranschaulicht. Der Kurs möchte Anregungen geben, damit Eltern sich sicherer im Umgang mit Ihrem Baby fühlen. Inhalte der fünf Einheiten sind:

    1.     „Wie das Baby mit uns spricht“

    2.     Signale und Feinzeichen des Babys erkennen und verstehen

    3.     Sichere Bindung als Grundlage einer gesunden Entwicklung

    4.     Entwicklungsanregungen und -informationen

    5.     Eigene Werte, Erziehung und Kindheit, Veränderungen in der Partnerbeziehung

     

    Entwicklungspsychologische Beratung (EPB)

    Die Entwicklungspsychologische Beratung (EPB) ist eine Beratungsmethode für Eltern mit Kindern bis 3 Jahre. Die EPB sensibilisiert dabei für die individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse des Kindes, vermittelt Wissen zur kindlichen Entwicklung und stärkt das elterliche Selbstwertgefühl. Die Beobachtung des Kindes mit seinen individuellen Kompetenzen und Bedürfnissen steht im Vordergrund. Die EPB arbeitet mit Videofeedback. Dabei werden mit den Eltern kurze Videosequenzen von alltäglichen Interaktionen mit ihrem Säugling oder Kleinkind betrachtet. Die wertschätzende Arbeit mit den Videobildern erlaubt es den Eltern, auch bei größeren psychosozialen Belastungen und häufigen Missverständnissen einen veränderten Blick auf ihr Kind zu erhalten und diesen im Alltag zu nutzen. EPB dient der Vermittlung von Ausdrucks-, Belastungs- und Bewältigungsverhaltensweisen von Säuglingen und Kleinkindern und hilft Eltern in schwierigen Alltagssituationen besser zurecht zu kommen.

  • add Täterarbeit

    Täterarbeit (Gruppenangebot: Partnerschaftsgewalt):

    Häusliche Gewalt meint Gewalt in intimen Partnerschaftsbeziehungen. In ihrer wiederholten und verletzungsträchtigen Form handelt es sich dabei zumeist um Gewalt von Männern gegen ihre Beziehungspartnerin. Die Beratung in Form eines Gruppenangebots für Männer nimmt spezifisch das Thema der Partnergewalt in den Blick. Das Ziel der Gruppenarbeit ist, dass die Männer Einsicht in ihre Handlungen und deren Konsequenzen finden, die Verantwortung dafür übernehmen und Schritte zur Verhaltensänderung und -kontrolle übernehmen. Die Gewalt in Partnerschaft soll damit beendet werden. Das Gruppenangebot findet in Kooperation mit der Caritas statt. Beginn des nächsten Gruppenangebots für Männer ist voraussichtlich im Frühjahr 2021 mit einem wöchentlichen Gruppentermin über einen Zeitraum von einem halben Jahr.

  • add Trennung meistern – Kinder stärken